Florian Schmidt-Gabain
als Präsident des
Kunsthaus Zürich

Florian
Schmidt-Gabain

als Präsident des
Kunsthaus Zürich

Wahl vom 10. Mai bis am 26. Mai 2021

Frischer Wind
Neue Generation
Kunstkompetenz

Portrait von Florian Schmidt-Gabain

Ich und meine
Kandidatur in Kürze

Ich bin Rechtsanwalt in Zürich, 39 Jahre alt und kandidiere für das Präsidium der Zürcher Kunstgesellschaft, dem Verein, der das Kunsthaus Zürich führt. Meine Kandidatur wurde von Mitgliedern der Kunstgesellschaft lanciert, die sich Veränderung wünschen.

Eines meiner Spezialgebiete ist das Kunstrecht. Mit diesem setze ich mich sowohl als Anwalt als auch als Lehrbeauftragter und Dozent an den Universitäten Basel und Zürich auseinander. Für ICOM-Schweiz leite ich seit acht Jahren den Kurs «Das Recht der Museen».

Im Jahr 2019 habe ich das Zentrum für künstlerische Nachlässe (ZKN) mitgegründet, dem ich seither als Präsident vorstehe. Am Court of Arbitration for Art (CAfA) in Den Haag amte ich als Schiedsrichter.

Aufgrund meiner verschiedenen Tätigkeiten verfüge ich über ein breites Netzwerk in Kunst und Wirtschaft.

Ich bin ein passionierter Ausstellungsbesucher und eine Reise in eine fremde Stadt ist nicht vorbei, bis dass ich ein Museum von innen gesehen habe. Besonders beeindrucken mich Museen, deren Restaurants und Bars genauso faszinierend sind wie deren Ausstellungen.

Als Präsident der Zürcher Kunstgesellschaft will ich neue Ansichten und frischen Wind ins Kunsthaus bringen sowie Brücken bauen. Als 39-Jähriger verstehe ich, was die jüngeren Generationen in Sachen Kunst bewegt, und kann gleichzeitig auch auf ältere Generationen eingehen. Letztere sind im Vorstand der Zürcher Kunstgesellschaft übrigens gut vertreten: Das derzeitige Durchschnittsalter beträgt 61 Jahre und das jüngste Mitglied ist 56. Mit meiner Kunst(rechts)kompetenz bin ich Garant dafür, dass der frische Wind nicht gleich alles umbläst, sondern gezielt weht.

Drei Ideen, die mir besonders am Herz liegen, sind:

Ich freue mich sehr, wenn Sie mir bei der Präsidiumswahl Ihre Stimme geben!

Videos

Die Kunst zu den Menschen bringen: Die Vermietung von Kunstwerken

Offizielle Videobotschaft zur schriftlichen Generalversammlung

So geben Sie mir
Ihre Stimme

Wenn Sie bereits Mitglied des Kunsthaus Zürich sind, erhalten Sie am 10. Mai 2021 die Wahlunterlagen per Post. Anschliessend haben Sie bis am 26. Mai 2021 Zeit, um den Wahlzettel zurückzuschicken. Am 28. Mai 2021 muss er angekommen sein, sonst ist er ungültig. Die geheime Wahl ist gewährleistet. Die Sortierung der Wahlzettel und die Auszählung finden durch einen Rechtsanwalt statt.

Wenn Sie noch nicht Mitglied des Kunsthaus Zürich sind, können Sie mich leider nicht mehr wählen. Neumitglieder mussten die Mitgliedschaft bis am 19. April 2021 beantragen, um wahlberechtigt zu sein. Selbstverständlich lohnt es sich aber immer noch, Mitglied des Kunsthaus Zürich zu werden.

Jetzt Mitglied werden

CV von
Dr. Florian Schmidt-Gabain

Alter:
39 Jahre (* 1982)
Wohnort:
Zürich
Beruf:
Rechtsanwalt
Sprachen:
Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch
seit 2020:
Mitglied des Vorstands des Schweizer Verbands der Musikverlage (SVMV)
seit 2020:
Schiedsrichter am Court of Arbitration for Art (CAfA), Den Haag
seit 2019:
seit 2014:
Lehrauftrag der Juristischen Fakultät der Universität Basel für die Vorlesung «Kunstrecht»
seit 2013:
Leitung des Kurses «Das Recht der Museen» (für ICOM-Schweiz)
seit 2012:
Mitglied der Kunstfreunde Zürich und der Zürcher Kunstgesellschaft
seit 2012:
Rechtsanwalt bei der Anwaltskanzlei Nobel & Hug, Zürich (Haupttätigkeit), Spezialgebiete:
  • Vertragsrecht
  • Immaterialgüterrecht (insb. Urheber- und Markenrecht)
  • Kunst-, Musik- und Literaturrecht
  • Private Clients (insb. Erbrecht und
    Persönlichkeitsrecht)
  • Stiftungs-, Vereins- und Gesellschaftsrecht
  • Werbe- und Medienrecht
2011:
Dr. iur., Universität Zürich, Doktorarbeit: «Die Seelen der Gesetze»
2010 - 2019:
Organisation von Ausstellungen zeitgenössischer Kunst und Betrieb verschiedener temporärer Bars
2009 - 2010:
Viermonatige Stage beim Auktionshaus Artcurial, Paris
seit 2006:
Diverse Lehraufträge des Kunsthistorischen Instituts der Universität Zürich für Veranstaltungen im Bereich Kunstrecht
2006 - 2010:
Stipendiat des «Doktorats der europäischen Rechtskulturen» mit je einjährigen Aufenthalten in:
  • London (London School of Economics and Political Sciences)
  • Florenz (Istituto Italiano delle Scienze Umane)
  • Paris (Ecole des Hautes Etudes en Sciences Sociales)
2005 - 2007:
Wissenschaftlicher Assistent an der Universität Zürich (Lehrstühle für Privatrecht und Römisches Recht)
2006:
lic. iur., Universität Zürich
2001 - 2006:
Parallel zum Studium der Rechtswissenschaft Besuch von Veranstaltungen der Kunstgeschichte im Umfang des zweijährigen Grundstudiums
2001:
Matura, Gymnasium Biel/Bienne

Publikations- und Vortragsliste als PDF

Sie möchten noch mehr über mich wissen? Schreiben Sie mir ein E-Mail oder folgen Sie mir auf LinkedIn oder Instagram.

Präsident des
Kunsthaus Zürich sein:
Was heisst das?

Das Kunsthaus Zürich wird von einem Verein geführt, der Zürcher
Kunstgesellschaft (Mitgliederzahl: mehr als 19'000).

Die Präsidentin oder der Präsident des Kunsthaus ist Teil des elfköpfigen Vorstands der Zürcher Kunstgesellschaft und leitet diesen. Bei Stimmengleichheit hat sie oder er den Stichentscheid.

Die wichtigsten Aufgaben des Vorstands der Zürcher Kunstgesellschaft sind:

Im Bereich der strategischen Ausrichtung des Kunsthaus Zürich sind für mich dies die sieben wichtigsten Themen und Herausforderungen:

Als Präsident des Kunsthaus Zürich will ich mich im Vorstand einbringen, damit diese Themen so behandelt werden, dass das Kunsthaus Zürich stark in die Zukunft geht.

In diesem Artikel setze ich mich mit einigen der genannten Herausforderungen näher auseinander:
«Schweizer Museen: Nach der Coronakrise ist vor der nächsten Herausforderung»

Die derzeitigen Mitglieder des Vorstands der Zürcher Kunstgesellschaft sind (in alphabetischer Reihenfolge):

Unterstützerinnen und
Unterstützer

Diese Mitglieder der Zürcher Kunstgesellschaft unterstützen meine Kandidatur für das Präsidium des Kunsthaus Zürich:

Social/Presse

Folgen Sie mir auf diesen Kanälen:

Hier eine Auswahl an Presseberichterstattung über die Präsidiumswahl:

Florian Schmidt-Gabain Frischer Wind Kunsthaus Zurich